zurück zur Liste

AKTUELLES ∎ Nachrichten und Informationen ∎ News vom 04.03.2021

Faire Rosen zum internationalen Frauentag


Zum internationalen Frauentag am 8. März 2021 verschenkt die Stadt Saalfeld Rosen aus fairem Handel. Eine Geste mit doppelter Bedeutung.

„Wir möchten ein Zeichen setzen für Gerechtigkeit und Gleichberechtigung von Frauen und zugleich auf das Fairtrade-Engagement der Stadt aufmerksam machen, mit dem  wir uns für fairen Handel und die Stärkung von Mädchen- und Frauenrechten weltweit stark machen“, erläutern Gleichstellungsbeauftragte Isrid Müller und David Theobald, Koordinator für Kommunale Entwicklungspolitik.

Die fairen Rosen stammen aus dem Saalfelder Blumengeschäft Flora „Die Blume“, deren  Inhaberin Antje Tröbs die Stadt auf dem Weg zum Titel „Fairtrade-Town“ unterstützt. Für eine erfolgreiche Bewerbung werden derzeit noch drei Gastronomiebetriebe und eine Schule gesucht, die den Fairtrade-Gedanken umsetzen möchten, indem sie Fairtrade-Produkte verwenden und Projekte, Maßnahmen oder Aktionen zum Thema durchführen. „Aktuell werden auch verpflichtende Erklärungen von Gastronomen für die Bewerbung akzeptiert, die zusagen, bei "normalem" Betrieb zukünftig zwei oder mehr Fairtrade-Produkte in ihr Sortiment aufzunehmen“, erklärt David Theobald mit Blick auf die Corona-Pandemie.

Eine Fairtrade-Town vernetzt die einzelnen Akteure aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die sich gemeinsam lokal für fairen Handel engagieren und fördert den fairen Handel auf kommunaler Ebene. Fairer Handel stellt sich dar durch öko-soziale Standards, die allen Personen, die am Produktions- und Handelsprozess beteiligt sind, ein menschenwürdiges Leben ermöglichen.

Wer sich für das Thema Fairtrade interessiert oder mitwirken will, Informationen sowie das Formular zur Teilnahme sind bei Saalfelds Koordinator für Kommunale Entwicklungspolitik David Theobald, oder direkt auf der Homepage der Stadt erhältlich.


zurück zur Liste

Ansprechpartner

Christopher Mielke

  03671 598-203     Email schreiben...