Versenden Netzwerk Drucken

Park der Villa Bergfried

Villa und Park Bergfried gehören zu den Aushängeschildern Saalfelds. Ab 1922 ließ Schokoladenfabrikant Dr. Ernst Hüther das heute unter Denkmalschutz stehende Ensemble erbauen. Das 1924 vom namhaften Dresdner Architekten Max Hans Kühne vollendete Gebäudeensemble zeigt eine im Stile der 1920er Jahre fast einmalige erhaltene und erlebbare Geschlossenheit in der Gestaltung von Haus, Nebengebäuden und umgebenden rund 20 Hektar großen Landschaftspark. Eine Besonderheit des Bergfriedparks stellt der Glockenturm dar. Das markante Bauwerk enthält ein Glockenspiel, auch Carillion genannt, welches aus 25 Glocken besteht und zu den ältesten seiner Art in ganz Deutschland zählt. Im Übrigen entwickelte sich die ausgedehnte Parkanlage zu einem Naherholungsgebiet für die Saalestädter, das zu Spaziergängen, zum Joggen oder einfach nur zum Verweilen einlädt. Der Park ist ganzjährig frei zugänglich.