03.05.2021

Virtueller 360°-Rundgang durch Sonderausstellung „Vereine in Saalfeld“


Die Sonderausstellung „Vereine in Saalfeld - 100 Jahre Bilder & Geschichten“ des Stadtmuseums Saalfeld kann ab sofort in einem faszinierenden, interaktiven 360 Grad-Rundgang besichtigt werden. Zu finden ist er im Internet auf der Homepage des Stadtmuseums unter https://my.mpskin.com/de/tour/8h8aaf58a. Damit können Besucherinnen und Besucher nun jederzeit virtuell durch die Ausstellung flanieren.

„Seit Dezember 2020 ist die Ausstellung ‚Vereine in Saalfeld‘ fertig, doch bisher hat sie noch kein Besucher sehen können. Dies ist nun anders, denn wir haben uns dazu entschlossen, die Ausstellung zu digitalisieren“, erläutert Dr. Dirk Henning, Leiter des Stadtmuseums Saalfeld. Für die technische Umsetzung des Projektes ist die Firma 360° WORLD - NEW DIMENSIONS verantwortlich.

Die Schau zeigt den Verein als Ort von Geselligkeit und Gemeinschaft, Tradition und Heimatverbundenheit, der Menschen aus unterschiedlichen sozialen Milieus zusammenführt.

Im 19. Jahrhundert waren Vereine eine neuartige Form von Gemeinschaft. Das Bürgerliche Gesetzbuch gab ihnen seit 1900 einen rechtsstaatlichen Rahmen. Vereine sind dabei so vielfältig wie zahlreich. Die Palette reicht von Schützenvereinen über Kleingärten bis zu Wohlfahrtsverbänden und elitären Gesellschaften. In der DDR kamen die Vereine unter das Dach der Großbetriebe und Massenorganisationen. Sie waren der staatlichen Kontrolle unterstellt. Nur einigen wenigen „Vereinigungen“ gelang es, ein begrenztes Eigenleben zu führen. Dazu gehörte der Verband der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter (VKSK). Mit verschiedenen Objekten zeigt die Ausstellung die Bedeutung von Vereinen für ihre Mitglieder, die historische Entwicklung der Vereinslandschaft im Saalfelder Raum sowie die Bedeutung für die Region.