23.06.2020

Sinfoniekonzerte bleiben in Saalfeld


Meininger Hof wird alleiniger Standort für die Sinfoniekonzerte der Thüringer Symphoniker

Saalfeld. Die Begeisterung war Oliver Weder, Leiter der Thüringer Symphoniker, durchaus anzumerken: „Es gibt im gesamten Landkreis keinen Saal mit einer besseren Akustik.“ Gemeint war damit der Saal des Kulturbetriebes Meininger Hof, der auch nach der Sanierung des Theaters Rudolstadt die Heimstätte der Sinfoniekonzerte der Symphoniker bleiben wird.

Auch Saalfelds Bürgermeister Dr. Steffen Kania sah es als Meilenstein an, dass dieses Anliegen realisiert werden konnte: „Es ist ein wegweisendes Signal für die Städtepartnerschaft und dafür, dass der tolle Saal, den wir im Meininger Hof haben, musikalisch mit Leben erfüllen können.“ Damit werde aus der Interimsphase in der die Symphoniker ihren Ausweichstandort in Saalfeld hatten eine dauerhafte Lösung. Ein Umstand, der auch geschichtlich bedeutsam sei für Saalfeld. Immerhin habe es mit den Saalfelder Orchester, aus welchem schließlich die Thüringer Symphoniker hervorgingen, bereits eine lange Tradition der Orchestermusik in der Feengrottenstadt gegeben, die nun auch sichtbar zurückkehre.

Neben dem Meininger Hof profitieren auch die Symphoniker erheblich von dem neuen Arrangement, wie Weder ergänzt: „Die Akustik ist besser als im Theater Rudolstadt. Damit schafft der Saal des Meininger Hofes das Potenzial für eine Qualitätsentwicklung der Symphoniker. Je besser der Klang, desto höher der Anspruch an die Musiker.“ Damit erfülle sich auch für die Symphoniker ein lang gehegter Traum.

Auch Steffen Mensching, Intendant des Theaters Rudolstadt, würdigte die Übereinkunft: „Es ist der bessere Raum für das Orchester und das bietet uns die Möglichkeit, dem Publikum noch mehr anbieten zu können, was die Qualität der Auftritte angeht.“

Neben den historischen Dimensionen betonte Tobias Fritzsche, Werkleiter des Meininger Hofes, auch die Chancen für die Zukunft, die sich aus der neuen Heimstätte der Symphoniker ergeben: „Die Konzerte bereichern das kulturelle Angebot Saalfelds und stärken damit den Kurstadtstatus. Und gleichzeitig ist es ein starkes Zeichen für die Kultur in Saalfeld, gerade in diesen schwierigen Zeiten.