18.05.2020

VoXXclub, Alexa Feser, Tonbandgerät und Felix Räuber kommen nun 2021 auf das Saalfelder Marktfest


Gute Nachrichten für Fans und Künstler: Die bekanntesten Künstler des größten Stadtfestes der Region konnten nach der coronabedingten Absage für nächstes Jahr gebunden werden.

 

Saalfeld. Die Absage aller Festivals und Stadtfeste in diesem Sommer ist nicht nur für die Organisatoren sondern auch für alle beteiligten Technik- und Sicherheitsfirmen, die Gastronomen auf dem Marktplatz sowie die gebuchten Künstler ein schwerer Schlag ins Kontor. Mit Bekanntgabe der Absage des Saalfelder Marktfestes haben sich die Organisatoren daher zum Ziel gesetzt, möglichst vielen der gebuchten Künstler eine Perspektive fürs kommende Jahr zu bieten.

„Wir freuen uns, dass wir im Zuge der sofort aufgenommenen Verhandlungen mit den Künstleragenturen bekannt geben dürfen, dass wir die wichtigsten Headliner dieses Jahres nunmehr auf dem Saalfelder Marktfest 2021 präsentieren können.“ so Marktfestleiter Tobias Fritzsche. „Nachdem die ersten Vorverkaufszahlen bereits auf einen der erfolgreichsten Abende in der Marktfestgeschichte hindeuteten, sind wir begeistert, dass wir im nächsten Jahr sowohl die derzeit erfolgreichste junge Volksmusikband VoXXclub als auch die bayrischen Senkrechtsstarter D‘Hundskrippln  in der ursprünglich geplanten Form am Marktfestdonnerstag zu Gast haben werden.“

Darüber hinaus ist es den Organisatoren gelungen, dass alle Künstler die für den diesjährigen Marktfestfreitag geplant waren, auch im kommenden Jahr wie geplant auftreten – allerdings am Sonnabend. Wie es dazu kam, erläutert Marktfestleiter Tobias Fritzsche folgendermaßen: „ Wir haben bereits seit einigen Monaten den Marktfestfreitag für 2021 komplett geplant. Manche absolute Wunschkünstler muss man bereits lange Zeit im Voraus binden. Dies ist uns gelungen, hat die Aufgabe für das kommende Jahr aber nicht unbedingt einfacher gemacht. Umso mehr freut es uns, dass wir nun Deutschlands Pop-Poetin Nummer 1, Alexa Feser, die Indie-Pop-Gruppe Tonbandgerät und last but not least, Felix Räuber, den ehemaligen Frontmann von Polarkreis 18 („Allein, Allein“), auch 2021 an einem sicherlich wundervollen Sommerabend gemeinsam präsentieren können.“ 

Die Katze, welche Künstler nun den Marktfestfreitag 2021 bereichern werden, möchte Tobias Fritzsche noch nicht aus dem Sack lassen. „Ein bisschen Spannung muss schon noch sein, aber ich darf verraten, dass wir sehr glücklich mit der Künstlerauswahl insgesamt sind.“ Als nächste Aufgabe ist das Programm auf den Nebenbühnen dran. Da dieses ebenfalls bereits zu 95 Prozent feststand, sollen sich möglichst viele der hauptsächlich regionalen Künstler, die gebucht waren, im nächsten Jahr an gleicher Stelle präsentieren können. Und auch den beteiligten Gastronomen möchte Tobias Fritzsche einen Hoffnungsschimmer auf den Weg geben: „Selbstverständlich werden wir allen Versorgern, die unter den zahlreichen Bewerbern den Zuschlag für 2020 bekommen haben, im kommenden Jahr ein Vorrecht einräumen.“