13.01.2020

Spende für die Villa Bergfried übergeben


Saalfeld. Es ist ein durchaus gelungener Auftakt für die Freunde der Villa Bergfried. So durfte sich Vereinsvorsitzender Matthias Graul über einen Geldsegen in Höhe von 1000 Euro freuen. Die Spende stammt aus der alljährlichen Kalenderaktion der Gertruden-Apotheke, in deren Räumen auch die Spendenübergabe stattfand. Insgesamt 795 Euro seien allein durch den Verkauf der Jahreskalender zusammengekommen, erklärt Inhaberin Dana Géc: „Die restliche Summe haben wir dann als Apotheke noch oben draufgelegt.“

Mit der Aktion unterstützt die Gertruden-Apotheke seit mehreren Jahren verschiedene Projekte und Vereine in Saalfeld und Umgebung. Und dieses Jahr sei es einfach an der Zeit gewesen, die Freunde des Bergfriedes zu bedenken. „Die Villa und der dazugehörige Park sind ein Aushängeschild unserer Stadt. Deswegen ist es für uns selbstverständlich, etwas für den Erhalt und damit für die Zukunft des Ensembles zu tun“, fasst Géc den Spendengedanken zusammen.

Dankbar für die Unterstützung zeigte sich Matthias Graul, Vorsitzender des Vereins „Freunde des Bergfried“, der den Spendenscheck in Beisein von Saalfelds Bürgermeister Dr. Steffen Kania in Empfang nahm. Das Geld könne für die Pflege des Areals gut gebraucht werden. Welche Projekte damit konkret in Angriff genommen werden, entscheide sich allerdings erst in der ersten Sitzung des Vereinsvorstandes in den kommenden Wochen, ergänzte Graul.