05.12.2018

Jugendredaktion des SRB Bürgerradios gewinnt Thüringer Jugendmedienpreis


Das medienpädagogische Projekt „Rabatz“ des SRB wurde am Dienstag im Jenaer Planetarium für ihren interaktiven Kurzspielfilm „Die Herberge“ ausgezeichnet. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert.

Saalfeld/Jena. Die Spannung war groß im Kuppelsaal des Jenaer Planetariums. Auf der Bühne hatten sich die Nominierten für den Kinder- und Jugendmedienpreis der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) „Kompass“ versammelt. Darunter befand sich auch die Jugendredaktion des SRB – Bürgerradio im Städtedreieck. Kurz vor 17 Uhr war es dann soweit, als Melanie Hey vom Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) und Kompass-Jurymitglied den Sieger in der Kategorie des besten Medienprojektes mit Jugendlichen bis 21 Jahre bekannt gab. Und tatsächlich ging der Preis in diesem Jahr ins Städtedreieck.

Mit dem Videoprojekt „Die Herberge – Erstellung eines interaktiven Kurzspielfilms“ konnten die Jugendlichen aus dem Städtedreieck die Jury überzeugen. „Der Film weist auf inhaltlich-dramaturgischer Ebene sowie in der gelungenen Gestaltung von Bild und Ton eine hohe Qualität auf“, erklärte Hey zur Entscheidung für die Jugendredaktion des SRB.

Der interaktive Film entstand im Rahmen eines Sommerferienprojektes des Jugendpädagogischen Projektes „Rabatz“ im SRB. Das Besondere an dem Film? Es bezieht den Zuschauer aktiv in die Handlung ein. An mehreren Stellen des Filmes können die Zuschauer selbst über die verschiedenen Handlungsstränge entscheiden und so den Ausgang des Filmes beeinflussen – Vom Happy End bis zum schaurigen Ableben aller Herbergsgäste. Ein Konzept, das die Jury am Ende in Verbindung mit der langfristigen Redaktionsarbeit überzeugt habe, ergänzte Hey. Inhaltlich verantwortlich für die Umsetzung des Filmprojektes war Silvio Müller von „Rabatz“, der auch das Preisgeld in Höhe von 1000 Euro in Empfang nahm.

Der „Kompass“ wird alle zwei Jahre durch die TLM in insgesamt vier Alterskategorien vergeben. Für den Kinder- und Jugendmedienpreis 2018 hatten sich insgesamt 59 Bildungseinrichtungen beworben, darunter Schulen, Kindergärten oder jugendpädagogische Projekte.