Versenden Netzwerk Drucken

Stadtentwicklungskonzept


Integriertes Stadtentwicklungskonzept "Saalfeld/Saale 2035"

Aktuell wird das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) der Stadt Saalfeld/Saale fortgeschrieben. Das letzte Mal fand dies vor fast 10 Jahren statt und soll nun den Weg der Feengrotten- und Kurstadt in das Jahr 2035 weisen.

Am 22. November 2018, um 16 Uhr findet im Kultur- und Tagungszentrum Meininger Hof die öffentliche Präsentation des Zwischenstandes „ISEK 2035“ statt. Stadträte, Akteure und Bürger sollen hier u. a. zu den Themenfeldern:

  • Stadt, Region, Identität, Wirtschaft und Arbeit
  • Verkehr, Stadtentwicklung, Wohnen,
  • Kultur, Sport, Freizeit, Soziales und Bildung sowie
  • Natur, Umwelt, Tourismus.

diskutieren.

Den Entwurf des integrierten Stadtentwicklungskonzeptes inklusive aller Pläne finden Sie im Vorgriff auf die Diskussion hier:

Anmerkungen sowie Änderungs- und Ergänzungsvorschläge sind schon vorab – am besten via E-Mail an ideen@stadt-saalfeld.de – herzlich willkommen.

Stadtentwicklungskonzept "Saalfeld 2020"

Die Stadt Saalfeld/Saale ist ebenso wie viele andere Städte und Gemeinden in Deutschland auch weiterhin von einem erheblichen Einwohnerrückgang betroffen. Wie wird Saalfeld/Saale im Jahr 2020 aussehen, wie werden wir in unserer Stadt leben? Wissen unsere Bürger, in welche Richtung sich die Stadt entwickeln wird? Gibt es eine einheitliche Leitidee, um unsere Stadt für Bürger, Touristen und Investoren interessant zu machen?

Stadtentwicklung und Stadtumbau versteht sich als fortschreibendes Planungsinstrument zur nachhaltigen Entwicklung der Städte und Kommunen unter Berücksichtigung sich ändernder Rahmenbedingungen. Zukünftig wird die Herausarbeitung und Begründung von Prioritäten an Bedeutung gewinnen. In Saalfeld/Saale muss sich das Augenmerk in den kommenden Jahren stärker auf die Entwicklung der Altstadt und deren Randbereiche konzentrieren.

Das „Leitbild Saalfeld 2020“ soll helfen, die Stadt und den Wirtschaftsstandort für die Herausforderungen der Zukunft fit zu machen. Die Fortschreibung des Stadtentwicklungskonzeptes 2010 wurde in Zusammenarbeit mit den Fachämtern der Stadtverwaltung, den ansässigen Wohnungsunternehmen, dem Büro „Komet- Empirica“ und der Architekten- und Ingenieurgruppe Erfurt GmbH erarbeitet.

Leitbild und Zukunftsstrategie