Versenden Netzwerk Drucken

Stadtchronik


Hoher Schwarm
899 erste urkundliche Erwähnung Saalfelds als "salauelda"
1012 Kaiser Heinrich II. schenkt dem Pfalzgrafen von Lothringen das Gebiet um Saalfeld
1071

Gründung des Benediktinerklosters durch Erzbischof
Anno II. von Köln, 1526 aufgehoben

Marktapotheke
um 1180 Gründung der Stadt Saalfeld durch Kaiser Friedrich I.Barbarossa, Errichtung des Gebäudes der heutigen Marktapotheke als kaiserlicher Verwaltungssitz, Beginn der Entstehung einer stadtartigen Siedlung
1208 Saalfeld erhält das Stadtrecht durch seine Grundherren, die Grafen von Schwarzburg
um 1250

Gründung des Franziskanerklosters, 1534 aufgehoben (heutiges Stadtmuseum) 

Stadtwappen
1346 Verleihung des Fischereirechts in der Saale, welches durch die Barben als Stadtwappentiere verankert ist  
1389 Die Wettiner werden Landesherren der Stadt. Sie verbleibt bis 1918 unter sächsischer Hoheit.
Stadtpfarrkirche St. Johannis
1482            Saalfeld erhält die Hohe Gerichtsbarkeit über Hals und Hand.
1514

Beendigung der um 1380 begonnenen Bauarbeiten an der Stadtpfarrkirche St. Johannes

Rathaus
1517 Vernichtung der Hälfte der Stadt durch einen großen Brand
1529-1537 Bau des heutigen Rathauses als frühes Beispiel der thüringisch-sächsischen Renaissancearchitektur
1551

Errichtung der landesherrlichen Münzstätte mit überregionaler Bedeutung, Nutzung bis 1846

Residenzschloss
1617-1620 Bau des Renaissancegebäudes der ehemaligen Stadtapotheke in der Saalstrasse
1677-1720 Bau des Residenzschlosses, heutiger Sitz des Landratsamtes
1680-1745

Saalfeld wird Residenz der Herzöge von Sachsen-Meiningen bzw. Sachsen-Coburg-Saalfeld

1806

Gefecht zwischen napoleonischen und preußischen Truppen bei Saalfeld, Tod des Prinzen Louis Ferdinand von Preußen

Saalfelder Stadtmuseum (ehemaliges Franziskanerkloster)
1871 Freigabe der Eisenbahnstrecke Gera-Saalfeld-Eichicht
1901 Ansiedlung der Schokoladenfabrik "Mauxion" in Saalfeld
1904 Eröffnung des Thüringer Heimatmuseums im ehemaligen Franziskanerkloster
1914

Eröffnung der Feengrotten als Schaubergwerk durch Adolf Mützelburg

1920 Saalfeld wird Kreisstadt im neugebildeten Land Thüringen
Saalfelder Feengrotten SFTG
1937 Eröffnung des ersten deutschen Heilstollens in den Feengrotten
1939 erstmaliger elektrischer Zugbetrieb der Strecke Saalfeld-Nürnberg
1945 schwere Bombenangriffe auf Saalfeld
1950 Gründung der "Thüringer Sängerknaben" an der Johanneskirche durch Walter Schönheit
1950 Gründung des Sinfonieorchesters Saalfeld
Hallenbad
1964 Gründung der Städtepartnerschaft Saalfeld-Stains
1979 Eröffnung der Schwimmhalle in Saalfeld
1988 Gründung der Partnerschaft Saalfeld-Kulmbach
Stadtmuseum
1996 Gründung der Städtepartnerschaft Saalfeld-Samaipata
1998 Freundschaftvertrag zw. Saalfeld und Zalewo
1999 Eröffnung des Saalfelder Stadtjubiläums anlässlich der 1. urkundlichen Erwähnung um 899
1999 Wiedereröffnung des Thüringer Heimatmuseums im ehemaligen Franziskanerkloster
Feenweltchen
2001 Einweihung der Nordtangente
2007 Eröffnung des Feenweltchens
2008 Verlegung der ersten 10 „Stolpersteine“ zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus
Grüne Mitte
2008 Saalfelder Stadtmuseum erhält Qualitätssiegel des Museumsverbandes Thüringen
2008 Einweihung Dreifelderhalle Grüne Mitte
2010 Stadtfest anlässlich 1111 Jahre Ersterwähnung der Stadt Saalfeld/Saale
Grundschule Marco Polo
2011 offizielle Eingliederung von Arnsgereuth in die Stadt Saalfeld/Saale
2011 Gründung der Saalfelder Bäder GmbH
2012 Einweihung der Marco-Polo Grundschule
Marktplatz
2012 120-jähriges Bestehen Saalfelder Brauhaus
2012 475 Jahre Saalfelder Rathaus
2013 Verkehrsfreigabe Marktplatz nach Umbau
2014

Festjahr "100 Jahre Saalfelder Feengrotten"

2015

111-jähriges Jubiläum des Stadtmuseums

Aktuelle Informationen

20.11.2017
Lebendiger Adventskalender 2017
20.11.2017
Saalfelder Weihnachtsmarkt
20.11.2017
26. Feengrottenadvent