13.04.2018

Feuerwehr geht uns alle an


Verstärkung der Saalfelder Wehr durch hauptamtliche Kräfte

„Bleiben Sie uns erhalten. Das Herz des Bürgermeisters, der Verwaltung und des Stadtrates schlägt für die Feuerwehr. Sicherheit ist sehr wichtig für unsere Stadt. Wir werden weiterhin dafür Sorge tragen, dass die Rahmenbedingungen passen, sodass Sie bei uns bleiben wollen.“ Mit diesen Worten nahm Vizebürgermeisterin Bettina Fiedler Ende März die Anstellung und Beförderung von Beamten im Feuerwehrdienst vor.

Zum 1. April wurde der stellvertretende Stadtbrandmeister Andreas Steiniger zum Oberbrandmeister befördert. Steiniger ist seit 2002 für die Feuerwehr tätig und absolvierte 2010 die Ausbildung zum Beamten im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst.

Mit Wirkung ab 29. März ernannte Fiedler Brandmeister Robert Feist zum Beamten auf Probe. Zuvor hatte er zwei Jahre den mittleren feuerwehrtechnischen Vorbereitungsdienst durchlaufen. „Es waren anstrengende und lernintensive zwei Jahre“, bilanzierte Feist, der als Zweitbester seines Lehrgangs die Ausbildung abschloss. Den Grundlagenlehrgang absolvierte er bei der Berufsfeuerwehr Gera. Seine anschließenden Fachpraktika leistete Feist bei den Berufsfeuerwehren Weimar und Erfurt. Die Maschinisten-Ausbildung sowie den Abschlusslehrgang genoss der 28-Jährige an der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Bad Köstritz.

Gemäß Thüringer Feuerwehr-Organisationsverordnung werden die Feuerwehren in Thüringen freiwillig und im großen Maße ehrenamtlich geführt. „Die ehrenamtlichen Feuerwehrkameraden werden durch hauptamtliche Kräfte insbesondere während der Tagesbereitschaft maßgeblich unterstützt. Unsere Hauptamtler sollen Beamte sein und müssen mindestens die Ausbildung zum mittleren feuerwehrtechnischen Dienst vorweisen. Somit sind wir gezwungen, unsere Stellen in Beamtenverhältnisse zu überführen. Wobei dies auch Sinn macht, da ein Kamerad nicht bis 67 Jahre im aktiven Dienst verbleiben kann“, verdeutlichte Ordnungsamtsleiter Kai-Uwe Koch.

Ebenfalls am 1. April begannen Heiko Becker und Sebastian Ellmer – beide sind bereits langjährige ehrenamtliche Kameraden der Saalfelder Wehren – die Laufbahn des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes und wurden zu Brandmeister-Anwärtern ernannt. Ihre Ausbildung erfolgt bei der Berufsfeuerwehr Erfurt, die den Vorbereitungsdienst als „Kooperationswehr“ für die Stadt Saalfeld/Saale realisiert.