27.10.2017

Haus- und Straßensammlung 2017


Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. - Landesverband Thüringen bittet bis zum Volkstrauertag um Spenden zur Erhaltung von Kriegsgräberstätten – Stätten der Trauer, des Gedenkens aber auch der Mahnung.

Die alljährliche Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. in Thüringen findet in diesem Jahr im Zeitraum 30. Oktober bis 19. November (Volkstrauertag) statt. Die Sammlung ist genehmigt durch das Thüringer Landesverwaltungsamt mit Az.: 200.12-2152-10/17 TH vom 18.08.2017.

Kriegsgräber haben in Deutschland ein dauerndes Bestandsrecht. Sie sollen kommende Generationen an die Schrecken von Krieg und Gewaltherrschaft erinnern, da die Erzählungen und Geschichten über die Schrecken des Krieges im Familienkreis immer seltener werden und verblassen. Der Volksbund saniert seit mehreren Jahren die Kriegsgräberstätten in Deutschland und seine Arbeit finanziert sich zu etwa 80 % aus Spendengeldern.

Spendenlisten liegen im städtischen Bürgerservice (Bürger- und Behördenhaus, Markt 6) aus. Bürgerinnen und Bürger, die als Sammler aktiv werden, können für ihre Aufwendungen eine Vergütung in Höhe von 10 Prozent des Sammlungsertrages gewährt bekommen.